Menu

3D-Zellkultur Basiskurs

Inhalte & Lernziele

Die 2D-Zellkultur ist eine gewachsene Methode die schnell großen Mengen an Zellen generiert. Viele wissenschaftliche Fragestellungen können jedoch nicht mit 2D-Zellkultursystemen beantwortet werden, weil Zellen sich in Geweben, also in 3D-Umgebungen, ganz anders verhalten als in einem Monolayer. Dazu gehören z.B. der Einfluss der dreidimensionalen Anordnung auf Zellfunktionen, Zell-Zell-Interaktionen und -Kontakte, Wechselwirkungen mit der extrazellulären Matrix (ECM) oder die Untersuchung von Interaktionen zwischen Zellen untereinander. Dafür benötigt man 3D-Zellkulturen, die im Vergleich zu 2D-Zellkulturen die in vivo Situation viel genauer simulieren und daher die Übertragbarkeit der Ergebnisse erhöhen.3D-Kulturen werden daher vermehrt immer häufiger im Bereich der Arzneimittel und Kosmetika-Forschung sowie in Freigabe-Assays eingesetzt.

3D-Zellkultur Basiskurs

Themen des Theorie-Seminars

  • Zellen im Gewebe
  • Extrazelluläre Matrix
  • Vergleich verschiedener 3D-Modelle
  • Co-Kultur-Systeme wie Transwells
  • Sphäroide, Matrigel, Collagen-Gele, weitere Gele
  • Migrationsmodelle
  • 3D-Modelle aus mehreren Zelltypen
  • Organoide und Human on a chip
  • Primäre Zellen für die 3D-Zellkultur
  • Trägermaterialien
  • Auswertung von 3D-Experimenten
  • Herstellung von Zellsphäroiden und Mechanismen der Blutgefäßbildung
  • Einsatzmöglichkeiten der Sphäroidtechnik in vitro sowie in vivo

 

 

Themen des Praxisanteils des Kurses

  • Migration von Zellen in einem 3D-Zellkultursystem
  • Herstellung von Zellsphäroiden als 3D-Zellmodell
  • Pro-Angiogene Behandlung von Sphäroiden und Analyse der Sphäroidarchitektur
 

 

Hintergrund-Informationen zum Thema

Vorab schon interessant sind evt. folgende Seiten:

 

Zielgruppe

Technische und wissenschaftliche MitarbeiterInnen mit Vorkenntnissen in der Zellkultur, die dreidimensionale Zellmodelle in ihrem Labor etablieren möchten.

 

Dauer der Fortbildung

Offene Kurse: 1 Tag, Schulungsorte: Frankfurt, Mainz, Bremen

Dieser In-house Kurs ist 2-tägig angelegt. Ihre besonderen Wünsche und Anforderungen besprechen wir vorab in einem zwanglosen und unverbindlichen Telefonat. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

 

Ort des Trainings

Wie bieten Ihnen zwei Arten des Trainings an, je nachdem wie viele Personen geschult werden sollen:

  • Offene Kurse: Sie kommen zu uns- die Wahl für Einzelpersonen, Schulungsorte: Frankfurt, Mainz, Bremen
  • In-house Kurse: wir kommen zu Ihnen- die Wahl für mehrere Personen aus einem Unternehmen

 

Trainingsarten: Theorie und Praxis

Um ein effektives Lernen zu fördern, versuchen wir immer Theorieteile und Praxisteile in einem Kurs miteinander zu kombinieren. So kann das neu Erlernte im Labor direkt in die Praxis umgesetzt werden. Feed-back und praktische Übungen helfen dabei, den Lernerfolg zu vertiefen und direkt in Abläufe zu integrieren. Wenn sie jedoch Ihren Mitarbeitern und Kollegen schnell einen Überblick über viele Themen geben wollen, können diese Themen auch in einem Theorie-Seminar interaktiv bearbeitet werden.

  • Theorie: In-house Schulungen
  • Praxis: In-house Schulungen

 

Vorteile von In-house Schulungen

  • Ab 4-5 Teilnehmern ist eine In-house Schulung günstiger
  • Ihre Mitarbeiter müssen nicht reisen
  • Das Trainingskonzept wird individuell für sie zusammengestellt und an Ihre Ziele und Mitarbeiter angepasst
  • In Praxisschulungen kann Ihr Assay im Kurs durchgeführt werden, dies hilft beim trouble shooting
  • Alle Mitarbeiter Ihrer Abteilung sind an der Entwicklung neuer Standards aktiv beteiligt. Dies erhöht die Compliance
  • Die Praxisteile finden in Ihren Laboren statt und alle Ergebnisse sind direkt übertragbar
  • Optimierungsvorschläge sind so auch bei Räumen und Abläufen möglich

 

Termine und Preise

Anmeldungen für offene Kurse sind derzeit Corona-bedingt nicht möglich. Schulungsorte: Frankfurt, Mainz, Bremen

Für In-house Schulungen kontaktieren sie uns gerne per mail oder telefonisch, dann erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot, das sich nach den Inhalten und der Dauer des In-house Kurses richtet. Bereits ab 4-5 Teilnehmern ist ein In-house-Kurs günstiger als die individuelle Schulung ihrer Mitarbeiter durch Teilnahme an offenen Fortbildungen. Den Termin der Schulung sprechen wir natürlich mit Ihnen ab. Generell kann ein Kurs innerhalb von 4-8 Wochen nach dem Erstkontakt bei Ihnen durchgeführt werden. Ihre besonderen Wünsche und Anforderungen besprechen wir vorab in einem zwanglosen und unverbindlichen Telefonat. Unsere Kontaktdaten finden Sie hier.

Die Kursgebühr bei In-house Schulungen beinhaltet die Schulungsunterlagen im Farbdruck, ein Teilnahme-Zertifikat sowie die Reise- und Hotelkosten der Dozentin oder des Dozenten.

 

Kursstruktur und Planung:

  • Kursbeginn (am ersten Tag) 09:00 Uhr
  • Kursende (bei eintägigen Kursen) ca. 17:00
  • Kursende (bei mehrtägigen Kursen bis zum vorletzten Tag) ca. 17:00 Uhr
  • Kursende (bei mehrtägigen Kursen am letzten Tag) ca. 16:00 Uhr

 

Dozentin

Dr. Anja Feldner ist ausgebildete biologisch-technische Assistentin und arbeitete am Max-Delbrück-Centrum (MDC) Berlin. Nach Abschluss ihres Studium der Molekularen Biotechnologie an der Beuth Hochschule für Technik Berlin fertigte sie ihre Diplomarbeit an der Charité, Campus Benjamin Franklin in der Abteilung “Unfall- und Wiederherstellungschirurgie” an. Im Rahmen ihrer Doktorarbeit am Institut für Physiologie und Pathophysiologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg untersuchte sie den biomechanischen Einfluss bei der pathophysiologisch bedingten Umgestaltung von Blutgefäßen. Als Postdoc am Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) untersuchte sie Faktoren, die das Blutgefäß- und Tumorwachstum sowie die Stabilität der Blutgefäße, besonders im Hirn, beeinflussen.

 


 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.