Menu

Kurs 1: Qualitätsmanagement in der Zellkultur

Inhalte & Lernziele

„Standards in der Zellkultur? Wozu?“ fragt man sich. „Sie sind lästig, Zellen wollen eben manchmal nicht und was bringt es mir“ denkt man im Stillen. Aber eigentlich sind Standards einfach zu etablieren und sie erleichtern die Arbeit, weil man plötzlich erkennt, dass Zellen eigentlich nur dann etwas anderes machen, als in der Woche zuvor, wenn man ihnen dazu Anlass gegeben hat.

In dieser Fortbildung diskutieren Sie Ihre Probleme und lernen, Standardprozesse in der Zellkultur nach aktuellen Qualitätsrichtlinien, jedoch auf Ihre Bedürfnisse angepasst, durchzuführen. Obwohl GMP und GLP Standards nicht zentraler Punkt in diesem Zellkultur-Kurs sind, wird die Standardisierung u.a. in Form von SOPs dargestellt und orientiert sich an den Richtlinien von cGLP / cGMP.

PromoCell Academy

Themenschwerpunkte dieses Theorie-Kurses sind:

  • Standardisierung von Routinemethoden z.B. Passagieren, Einfrieren und Auftauen von Zellen
  • Überprüfung von Zellkulturen auf Kontaminationen mit Schwerpunkt Mycoplasmen
  • Qualitätskontrolle von Reagenzien in der Zellkultur, z.B. FCS
  • Vermeidung von Kreuzkontaminationen in der Zellkultur
  • Methoden zur Charakterisierung von Zellen
  • Sicherstellung gleichbleibender Qualität von Zelllinien
  • Cell banking

Zielgruppe

Alle, die schon mit Zellkulturen arbeiten und die Qualität Ihrer Zellkulturen verbessern oder standardisieren möchten. Aufbauend auch für Personen, die schon einen Zellkultur-Basiskurs gemacht haben.

Termine und Preise

Weitere Informationen und die Anmeldeformulare der PromoCell Academy finden Sie hier.

Dozent

Dr. Nicole Kühl hat an der TU Karlsruhe und der Universität Bremen Biologie studiert. Sie promovierte 1999 als Zell- und Molekularbiologin im Themengebiet Zellzyklus und Hitzeschockproteine. Anschließend wechselte sie an das Akademische Krankenhaus Groningen, Niederlande. Dort spezialisierte sie sich auf therapieorientierte Fragestellungen zum Thema Multiple Sklerose und begann mit primären Gliazellen zu arbeiten. Diese Forschung setzte sie auch an der Jacobs University Bremen fort, wo sie ab 2003 eine eigene Arbeitsgruppe hatte und als Dozentin im Hauptfach „Biochemistry and Cell Biology“ unterrichtete. Von 2008 bis 2011 war Dr. Nicole Kühl die Leiterin der PromoCell Academy und Dozentin für Zellkulturkurse. Seit 2012 ist sie als selbstständige Dozentin und Beraterin im Bereich Zellkultur QM tätig und betreibt die Zellkulturwebsite InCelligence.de.